auf 1000 Kirtagen gleichzeitig tanzen

Ihr lieben Leutchen, in den letzten Tagen war es etwas ruhig auf Tinera. Leider wird es auch in den kommenden Tagen etwas ruhiger sein. Ich hab im Moment extrem viel um die Ohren und naja, der Blog ist dann doch nicht der Mittelpunkt meines Lebens hahaha. Aber das kennt ja jeder bestimmt von euch: Busy days. Zudem kommt, dass ich jemand bin, der dazu neigt auf 1000 Kirtagen gleichzeitig zu tanzen. Ach, was soll`s. Das kennt ihr bestimmt auch. Außerdem möchte ich es um ehrlich zu sein vermeiden, Beiträge rauszuschießen, um eben nur etwas zu posten. Diese Phase hatte ich eine zeitlang und das ist eigentlich ziemlicher Bullshit. Die Qualität ist dann meist doch nicht so toll, der Artikel nicht sehr kreativ. Ihr habt da bestimmt nichts davon. Aber als Blogger neigt man manchmal dazu sich selbst zu stressen und Beiträge zu posten, um einfach nur Beiträge zu posten, weil man jetzt posten sollte. Hahahah ergibt das einen Sinn? Andere Blogger posten ja schließlich auch mehrmals in der Woche …. Bähm! Who cares eigentlich?! Hahaha, aber manche Weisheiten erlangt man wirklich erst mit dem Alter. Gut so!!!!

Also warum ich es in letzter Zeit so stressig habe?

1. Work:

Wie jeder normale Mensch gehe auch ich in die Arbeit. Zwar schon seit einigen Monaten nicht mehr Vollzeit, sondern Teilzeit. Warum? Das erzähl ich euch unter Punkt 2.

2. Werbeakademie:

Seit Herbst besuche ich den Kurs Online Marketing auf der Werbeakademie. Und wisst ihr was? Ich liebe ihn. Ich liebe es kreativ zu sein, mir Konzepte und Kampagnen zu überlegen und mich in den Endkunden hineinzuversetzen. Der Kurs tut mir so richtig gut. Wie ihr vielleicht wisst, habe ich Jus studiert und arbeite auch schon seit einigen Jahren in dieser Branche. Der Kurs ist ein richtig erfrischender Ausgleich zur Juristerei. Es ist eine komplett andere Welt. Und da ich nicht weiß, ob ich bis zur Pension (teilweise) bis zu 60 Stunden in der Woche in einem Büro vor § verbringen möchte, bin ich ins kalte Wasser gesprungen und habe diesen Schritt des „Neuanfanges“ gewagt, obwohl ich die Juristerei nach wie vor spannend finde. Aber ein Plan B im Leben ist niemals schlecht. Hauptsache man ist glücklich.

Auf jeden Fall nimmt die Werbeakademie auch sehr viel Zeit in Anspruch, da wir 2 x in der Woche einen Abendkurs haben und zusätzlich noch Workshops hinzukommen. Außerdem müssen wir schön langsam mit unserer Abschlussarbeit beginnen. Die Aufgabenstellung ist die Erstellung einer Online Kampagne. Obwohl es viele viele Stunden Arbeit bedeuten wird, freue ich mich schon riiiiiiesig. Komplett irre. Normalerweise lerne ich nicht so gerne, aber das Thema interessiert mich anscheinend enorm.

3. Blog:

Und da gibt es auch noch meinen Blog, wie ihr natürlich wisst. Ich liebe es zu bloggen und euch mit Beiträgen zu „füttern“. Hahaha ok das klingt komisch, aber ihr wisst, was ich meine. Dies ist aber sehr zeitintensiv. Ich verbringe teilweise schon alleine vor der Bildbearbeitung so einige Stunden. Na gut, ich bin auch ein Horst was Lightroom und Photoshop angeht. Kennt ihr das: Ihr seht euch ein Tutorial auf Youtube an und versucht es auch umzusetzen, aber irgendwie schaut es bei euch nicht so geil aus, wie im Video bzw. setzt ihr es um und beim nächsten Mal habt ihr euch die Schritte nicht gemerkt und dann seid ihr zu faul euch das Tutorial nochmals anzusehen. Ich habe einfach keine Geduld für diesen Dreck!!!!!! ;)

Ihr müsst wissen, dass ich zusätzlich auch noch Beiträge für andere Firmen-Blogs schreibe. Das kommt also auch noch hinzu. Aber ich mache es gerne. Es macht mega viel Spaß und außerdem kann man von überall seine Arbeit erledigen, zB im Wohnzimmer bei Mami, während sie das Mittagessen zubereitet und anschließend gemeinsam mit ihr das Mittagessen genießen. Ach, das liebe ich.

4. Freund, Freunde und Familie:

Der wichtigste Teil meines Lebens! Zeit mit den Liebsten ist das Schönste und momentan genieße ich die Zeit mit ihnen in vollsten Zügen. Endlich muss ich mal Freitags nicht immer zu allen Events hinhetzen, die ich mir ausgemacht habe, bzw. bin ich nicht immer die Letzte, die hinstürmt, weil ich erst um 19 oder 20 Uhr aus der Arbeit raushetzen muss. Endlich mal in Ruhe mit Oma und Opa durch den Park spazieren gehen, ohne am Samstag all die Dinge erledigen zu müssen, die ich unter der Woche nicht geschafft habe. Wirklich angenehm im Moment. Muss ich auf jeden Fall genießen solange es noch geht.

_________________________________

So, jetzt wisst ihr Bescheid. Aber ich bin mir sicher euch geht es ähnlich und ihr habt bestimmt selbst viel um die Ohren.

Übrigens: Wie gefällt euch mein neuer Instagram-Filter? Ich habe mich sooo sooo sooo sooo verliebt. Ich liebe diesen Vintage used Look. Hier einige Fotos, die ich kürzlich mit dem Filter auf Instagram gepostet habe:

Le Marché Wien

Hildegard Wurst

gesamter Look hier

  • Comments

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP