Averna wird 150.

Positive Lebensenergie, unterschiedliche Kulturen, der Geruch von frischen Kräutern und Zitrusfrüchten, inspirierende Menschen und magische Momente. Diese Schlagwörter schießen durch meinen Kopf, wenn ich an meine Sizilienreise zurückdenke.

Anlass

Diejenigen, die meine Instagram-Story fleißig mitverfolgt haben, wissen bereits, dass ich letzte Woche gemeinsam mit Averna einige Tage in Sizilien verbracht habe. Anlass war der 150. Geburtstag von Averna. Es war die genialste Pressereise, bei der ich je dabei sein durfte. Jeder Programmpunkt war bis ins kleinste Detail durchdacht. Man hat die Liebe zum Detail bei jeder einzelnen Aktivität gespürt. Zudem habe ich Sizilien von einer sehr persönlichen Seite kennenlernen dürfen. Ich habe viele nette und inspirierende Menschen getroffen und natürlich sehr viel über die Marke Averna erfahren. Eine Marke, die eine unfassbar schöne Geschichte zu erzählen hat und das auf einer Heimatinsel, die mich auf den ersten Blick fasziniert hat.

Lemon Harvest Experience

Am ersten Tag machten wir einen Ausflug zur Zitronenplantage von Averna. Was für eine Idylle. Dieser Moment ist schwer in Worte zu fassen. Auf der einen Seite das weite Meer, auf der anderen Seite ein mächtiger Berg. In der Mitte: Die wohlrichenden Zitrusfrüchte und die sympathischen italienischen Bauern, die sich um die Plantage kümmern. Auch ich durfte kurz Hand anlegen und mich als Pflückerin beweisen. Danach genehmigten wir uns einen leckeren Averna Sour. Das Wetter konnte nicht besser sein. Das strahlende Grün und Gelb im Licht des Sonnenuntergangs war ein unvergesslicher Moment!

Festa Siciliana 

Danach lud Averna zur Festa Siciliana in die Villa San Marco ein. Ich sag`s euch: Bis jetzt hatte ich keine Ahnung, wie ich später mal heiraten möchte. Jetzt weiß ich es. Nämlich genau so: Umzingelt von der wunderschönen Natur, viel Grün und Gelb, fein riechende Kräuter, weiße Lichter, bodenständige Holzklappstühle, legeres Ambiente, Antipasti, Pasta und magische Klänge. Falls ihr euch Videos ansehen möchtet: Ihr findet sie in meinen Highlights auf Instagram.

An diesem Abend habe ich gelernt, jeden Schluck eines Gläschens Averna richtig zu zelebrieren („Averna Genussritual„): (i) Averna in das Glas über die Eiswürfel gießen, frische Kräuter wie zB Rosmarin oder Salbei und Zitronenzeste hinzufügen; (ii) Das Glas vorsichtig in der Hand schwenken, damit sich die einzigartigen Aromen entfalten können; (iii) Sich vom Geruch der Kreation verführen lassen; (iv) In kleinen Schlucken die vollmundigen und bittersüßen Geschmacksnoten mit Anklängen von Orange und Süßholz genießen und den Carattere Siciliano erleben. 

Meo Fusciuni

Am Tag 2. durfte ich Meo Fusciuni kennenlernen. Ein sizilianischer Duftmischer und einer der inspirierendsten Menschen, die ich je getroffen habe. Meo führte uns durch die Welt der Kräuter/Pflanzen, die er in seiner täglichen Arbeiter verwendet. Er zeigte uns den botanischen Garten von Palermo, der voll mit Kräutern/Pflanzen ausgestattet ist. Seine Erfahrungen hat er mit einer unfassbaren Euphorie und Emotion geteilt, so dass ich seine Freude an seinem Beruf zu 100% spüren konnte. Dieser Mensch ist unfassbar sympathisch und voller Lebensfreude. Wenn ich an den Moment zurückdenke, bekomme ich auf der Stelle eine Gänsehaut. Sein ganzes Herz widmet er seinen Kräutern/Pflanzen.

Meo hat uns einige seiner Arbeiten präsentiert. Bei seinen Kreationen lässt er sich von Sizilien, der Heimat von Averna, inspirieren. Einige seiner Düfte sind hier erhältlich. Ich werde mir auf jeden Fall noch einen Duft bestellen. Nur konnte ich mich noch nicht entscheiden. Die Exemplare, an denen ich riechen durfte, waren der Wahnsinn. Sie rochen nach Natur. So rein und nicht künstlich. Ihr merkt es: Ich bin hin und weg. Die richtigen Worte, um diesen Moment passend zu beschreiben, fehlen mir nun schon zum 3. Mal in diesem Artikel! :)

Hallo Palermo 

Danach durften wir Palermo etwas näher unter die Lupe nehmen. Eine Stadt, in der mehrere kulturelle Einflüsse zusammentreffen. Wir schlenderten an den süßen kleinen Gassen vorbei, besuchten einen Markt mit frischem Obst und Gemüse, genossen unseren Kaffee in der Casa Stagnitta (dort habe ich übrigens die BESTE Pistaziencreme auf der ganzen Welt entdeckt!!!) und ich durfte meine erste sehr abenteuerliche Ape Fahrt erleben.

Ballaro Markt

Averna 150th Anniversary Dinner

Am Abend lautete der nächste Programmpunkt: „Averna 150h Anniversary Dinner“! Mein Gedanke war: „Die Erlebnisse bis zu diesem Zeitpunkt kein kein weiterer Programmpunkt mehr toppen.“ Falsch gedacht! ;) Averna`s Geburtstagsessen war der Wahnsinn!!!!!!!!!! Das Abendessen wurde in der Ruine einer Kathedrale (Santa Maria dello Spasimo) ausgerichtet. Das Ambiente ist wieder unmöglich in Worte zu fassen. Die Szenen spielten sich in meinem Kopf, wie in einem Traum ab!

Nachstehend einige Eindrücke, die ich mit meinem Handy gemacht habe. Videos findet ihr bei meinen Highlights auf Instagram.

Reise durch die Entstehung von Averna

Am letzten Tag haben wir die Averna Factory besucht und so einiges über die Geschichte von Averna erfahren. Wusstet ihr, dass das Rezept von Mönchen entwickelt wurde? Diese gaben das Geheimrezept an den sizilianischen Geschäftsmann Don Salvatore Averna weiter. Genau dieser Moment wurde auf dem Etikett der streng limitierten 150-Jahre-Edition festgehalten (siehe Bild weiter unten).

Das Kernstück der Produktion von Averna, die Infusion der Kräuter, findet in Caltanissetta – im Herzen Siziliens statt. Was mich irrsinnig fasziniert hat: Die Produktion findet in einer herzhaften Umgebung statt, die an ein kleines und  liebevoll geführtes Familienunternehmen erinnert. Es klingt jetzt komisch, denn in Produktionsstätten fühlt man sich ja normalerweise nicht wirklich wohl, aber in der süßen italienischen Produktionsstätte von Averna jedoch schon. :-)

Danke Averna, für die unfassbar tolle Reise. Ich habe bei meiner Rückkehr einige Tage gebraucht, um alle Eindrücke zu verarbeiten, da sie mir so surreal vorkamen. :-)