Der Muster-Blazer

Blazer eignen sich perfekt für die Übergangszeit. Draußen ist es einem nicht zu kalt und in der U-Bahn nicht zu heiß. Ich bin nämlich ein Kandidat, der im Herbst immer zur falschen Jacken greift, so dass ich mich in der U-Bahn immer wie ein Sauna-Besucher fühle. Mit einem Blazer passiert mir das nicht. Zudem lassen sich die meisten Blazer-Schnitte lässig als auch schick kombinieren, egal ob mit T-Shirt, Bluse oder einem flauschigen Pullover. Den Blazer in meinem heutigen Beitrag habe ich vor Jahren bei Zara entdeckt und er ist heute noch mein Lieblingsblazer. Ich liebe seinen langen und taillierten Schnitt. Die Schulterpolster sind dezent. Das mag ich und oft gar nicht so einfach zu finden. Ich trage ihn nicht nur gerne in der Freizeit, sondern auch im Büro.

Meine schwarzen Loafers, die jenen von Gucci sehr sehr ähneln, habe ich mir vor einigen Monaten bei Asos gekauft. Seither sind sie im Dauereinsatz. Ein ähnliches und hochwertigeres Modell habe ich hier entdeckt. Dort findet ihr neben dem schwarzen Modell sogar weitere Farben (wie zB Rot, Marine und Weiß). In Leder als auch in Lackoptik. Im Vergleich zu den echten Guccis ein wahres Schnäppchen.


Blazer: Zara (ähnlich hier) // Schuhe: Asos (weitere Farben hier) // Hose: Zara // T-Shirt: Brandy Melville (ähnlich hier) // Tasche: Yves Saint Laurent

Pics by Leonie Rachel