tafelfarbe

Die weiße leere Wand in unserer Küche war mir schon seit Längerem ein Dorn im Auge. Irgendetwas musste hin. Doch was? Für einen Kasten war viel zu wenig Platz. Bilder?! Ja, das wäre schon mal eine tolle Möglichkeit. Somit wurde es anstelle von Bildern eine große Tafelwand. Eine Tafelwand ist sehr flexibel – dachte ich mir. Man kann sie an jede Jahreszeit anpassen und nach Belieben umgestalten. Zudem kann sie auch für den Haushalt und Verstand sehr nützlich sein, wenn es um die Erstellung von to-do-Listen geht. Auf solch einer großen Wand gerät die lange Liste sicher nicht in Vergessenheit.

Tafelfarbe

Ihr braucht auch nicht wirklich viel:

Tafelfarbe

Farbroller

Kreide

– Zeit und Geduld

Tafelkreide AmazonDa wir nicht direkt die Wand bemalen wollten, kam die Idee zunächst einmal Holzbretter zu bemalen und diese anschließend nach dem Trocknen an die Wand zu hämmern. Muss man nicht, kann man aber, wenn man nach dem Ausziehen keine Lust hat die Wand nochmals in weiß umzumalen. Wollt ihr euch die Mühe mit den Brettern jedoch ersparen, reicht es, wenn ihr die Wand mit Tafelfarbe nach Belieben bemalt und einige Stunden trocknen lässt, bevor ihr sie dann mit Kreide bearbeitet.

Tafelwand

Tafelkreide

Wie gefällt euch die Idee?