2016

2016 war für mich ein sehr ereignisreiches und lehrreiches Jahr. Ich bin viel gereist, habe viele neue Menschen kennengelernt und einige Lebensweisheiten für mich dazugewonnen. Es war aber auch ein stressiges und arbeitsintensives Jahr mit einigen up and downs. Es war ein wichtiges Jahr, denn es hat mir bewusst gemacht, was im Leben tatsächlich zählt …

Der Alltag ist stressig. Man hat Verpflichtungen, denen man nachkommen muss, und meist sehr wenig Zeit. Alles muss in kürzester Zeit unter einen Hut gebracht werden und Freizeit ist ein Luxus. Man rennt einem unsichtbaren Ideal nach und arbeitet hart. Man versucht konsequent und diszipliniert zu sein. Zeitmanagement wird zu einem großen Lebensbestandteil. Plötzlich fühlt man sich wie ein Hamster. Gefangen in einem Hamsterrad. Alles wiederholt sich. Man steht auf, gibt sein Bestes. Geht schlafen. Wacht auf und das Rad dreht sich erneut. Man ist in dem Hamsterrad gefangen … bis man endlich wachgerüttelt wird und sich fragt: „Was mache ich da überhaupt? Und wieso mache ich es?“. Dann versucht man eine Erklärung dafür zu finden, wie man nur in dieses Hamsterrad rutschen konnte. Ist die Gesellschaft dafür verantwortlich? Die Mitmenschen unmittelbar um einen herum? Oder ist man selbst dafür verantwortlich? Oft musste ich an nachfolgendes Filmzitat aus American History X denken: „Hat sich durch das was du tust dein Leben gebessert?„. Ich finde dies ist eine essentielle Frage, mit der sich jeder an einem speziellen Punkt im Leben auseinandersetzen sollte. Kannst du die Frage mit „ja“ beantworten – Glückwunsch! Falls die Antwort „nein“ ist, musst du schleunigst etwas ändern! Es mag vielleicht schwer werden, aber es lohnt sich auf jeden Fall.

Das Jahr 2016 hat mich gelehrt das zu tun, was einen glücklich macht und nicht die Dinge zu tun, die von einem erwartet werden. Für was etwas tun, das von einem verlangt wird und für das die eigene Leidenschaft nicht brennt? Ja stimmt, das Leben ist nicht immer ein Regenbogen und es gibt Menschen, die oft keine andere Wahl haben. Wenn man aber die Wahl hat, sollte man sich für die Dinge entscheiden, die einen tatsächlich glücklich machen und nicht für die Dinge, die von einem erwartet werden. Dazu gehört oftmals auch sehr viel Mut. Man muss womöglich über seinen eigenen Schatten springen oder manche Dinge von Null beginnen. Aber schließlich lebt man nur einmal und aus diesem einen Leben sollte man das Beste rausholen. Neben Familie, Freunde und Gesundheit ist Zufriedenheit alles was zählt …

In diesem Sinne: Bye bye 2016! Danke für deine Weisheiten! Zum Schluss noch einige Bilder aus dem letzten Jahr.

  • Comments

  • avatar
    Lisa

    wunderschöne Bilder liebe Tina. Nur weiter so !!!

    x Lisa

  • avatar
    die chrissy

    Dieses Hamsterrad kenne ich leider auch. Umso schöner ist der Blick zurück auf die besonderen Stunden, Erlebnisse und spontanen Aktionen. Dein jahr war wirklich schön und die bilder vermitteln ganz viel Lebensfreude . Für 2017 wünsche ich dir nur das beste

    • avatar
      tinera

      danke liebe Chrissy,. Ich hoffe du hattest auch einen schönen Start ins neue Jahr?

      LG
      Tina

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP