So ready for spring

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber die derzeitigen Temperaturen werde ich kein Stück vermissen. Wie ein ausgetrockneter Kaktus, der auf den Regen wartet, warte ich voller Sehnsucht auf den Frühling. Den Winter mag ich nur bis zu Silvester. Da kuschelt man sich noch gerne in die Decke. Der Tee wird noch voller Genuss getrunken und die Kuschelsocken sind noch nicht ausgeleiert. Danach kann mich der Winter nur mehr auf der Piste oder bei einem Ausflug in die Natur begeistern. Doch an Tagen, an denen man in der Früh im matschigen Schnee zur Arbeit hetzt, nervt er mich extrem. Wenn dann auch noch die öffentlichen Verkehrsmittel wegen Schlechtwetter Verspätung haben, befinden der Winter und ich uns im Krieg. Huch, heute bin ich ja wieder ein wahrer Sonnenschein hahaha. Da sieht man, ich meine es ernst: Lieber Winter, geh bitte!

Eine kleine Inspiration für den Frühling habe ich bereits heute für euch. Ein Trenchcoat darf im Frühling natürlich nicht fehlen. Diesen Frühling werde ich es mal mit einer etwas längeren Länge aus dem Haus wagen.  Ergattert habe ich dieses Modell vor einigen Jahren im Sale. Wie gefällt euch diese Länge? Schon etwas gewöhnungsbedürftig, nicht wahr? Falls ihr Fans von dezenteren Längen seid, hier findet ihr ein sehr hübsches Modell (in mehreren Farben verfügbar).  Das feine an Trenchcoats: Man kann sie sowohl elegant mit hohen Schuhen als auch sportlich mit lässigen Sneakers kombinieren.

Trenchcoat: Zara alt; kürzere Modelle bei Esprit // Pullover: Worst Behavior // Sneakers: Vans // Tasche: Proenza Schouler