sunny winter day

Was für ein Tag heute: Sonnenschein, Plusgrade, Schnee und ganz Wien hat in einem wunderschönen Licht gestrahlt. Diese Gelegenheit haben Leonie und ich für ein Turboshooting genutzt. Und das wortwörtlich, denn ich chaotisches Kind habe vergessen den Akku meiner neuen Kamera aufzuladen hahaha. So mussten die Bilder für Leonie als für mich in nur wenigen Minuten sitzen, denn die Akkuanzeige hat bereits geblinkt. Das Licht war zwar wunderschön, aber dennoch war es etwas tricky, denn immerhin wollte man zu helle Lichtstrahlen im Gesicht oder auf der Kleidung vermeiden. Sieht immer etwas blöd aus. Aber im Endeffekt hat es gut geklappt und ein positiver Aspekt war: Wir waren in ca. 10 Minuten fertig :). Wie gefällt euch mein heutiger Look?

Eine kleine Geschichte zu meiner neuen Tasche muss ich euch aber auch noch erzählen: Ich habe schon seit Monaten mit ihr geliebäugelt und all diejenigen unter euch, die mir auf Snapchat folgen oder meine Inst-Story mitverfolgen wissen das auch. Lange lange habe ich überlegt: Bestellen nicht bestellen. Habe sie in den Warenkorb verschoben. Dann eine Nacht darüber geschlafen. Sie wieder aus dem Warenkorb entfernt usw. Bis ich letztendlich den Entschluss gefasst habe: „Ach pfeif drauf, ich kauf sie mir!“. Kaum habe ich auf den Kaufen-Knopf gedrückt, kam auch schon mein schlechtes Gewissen „Tina bitte, so viel Geld für eine dumme Tasche ausgeben. Du spinnst doch!“. Dann kam sie endlich. Ich packte sie aus. Oh mein Gott, was war das!!! Die Tasche hatte 5 große Flecken. Im ersten Moment dachte ich mir „Bitte sind die deppat. Können doch keine gebrauchte Tasche verkaufen!“ und im nächsten Moment „Das muss Schicksal sein!“. Es war ein Ruf des Universums ich soll mir das Ding nicht kaufen. Ich beschloss die Tasche zu retournieren. Es ging dann noch weiter: Meinem Freund hätte ich natürlich erzählt (falls ich mir die Tasche behalten hätte), dass sie von Zara ist hahahahaha. Ich weiß, es steht ganz fett YSL auf der Tasche, aber der hätte das nicht (glaubte ich und hoffte ich zumindest) überrissen. Ihm beichten, was das tatsächlich für ein Teil ist, wäre glaube ich mein Untergang gewesen, da er Designertaschen für komplett verrückt hält (was ich auch verstehe). Na gut, Daheim angekommen, hatte ich es ziemlich eilig, da ich auf die Uni musste. Der Mister war noch nicht Daheim. Ich habe daher das Paket abgelegt und wollte es erst am nächsten Tag wieder zurückschicken. Eine Tasche mit Flecken wollte ich ja schließlich nicht behalten. Großer Fehler. Ich hätte das Paket besser verstecken sollen. Habe ich aber nicht, da er normalerweise nie in meinen Paketen herumschnüffelt. Aber dieses Paket hat ihn (laut eigenen Angaben) extrem neugierig gemacht. Es war groß und schön verpackt hahaha. Na gut, als ich dann wieder von der Uni Daheim war, merkte ich, dass er bissi komisch war. Kaum war ich bei der Tür herein, musste ich mir schon wenige Sekunden später eine Predigt anhören. Na super. Mein schlechtes Gewissen wurde immer größer und größer. Als ich ihm dann erklärte, wieso ich mir die Tasche gekauft habe (ich wollte mich für das letzte wirklich sehr stressige Jahr belohnen), war er plötzlich still. Er bat mich aber dennoch die Tasche zu retournieren :). Dann packte ihn voll das schlechte Gewissen hahaha und laut Angaben Dritter wollte er die Tasche sogar für mich bestellen und mich damit überraschen (er hat sich nämlich bei einer Freundin erkundigt, welches Modell das genau war). Da soll man doch mal Männer verstehen, oder? Was er jedoch nicht wusste: Ich konnte ihr einfach nicht widerstehen und ich hinterlistiges Kind habe sie hinter seinem Rücken nochmals bestellt hahaha. Dieses Mal kam sie auch ohne Flecken an. Und mittlerweile hat er sich an den Gedanken, dass es diese Tasche in meinem Kleiderschrank gibt, abgefunden. Die einen geben ihr Geld für den einen Mist aus, andere wiederum für den anderen. ;) Hauptsache man hat eine Freude damit. Verkaufen kann ich sie immer noch.

// bag: Yves Saunt Laurant Monogram Larg // coat: Zara // hat: Ted Baker (schwarz überall leider ausverkauft) // boots: Asos // pants: Zara // sweater: Mango (similar here)

photocredits: Leonie-Rachel

  • Comments

  • avatar
    Matthias

    Schon ein weNig merkWürdig, einen auf hipster ich lebe so bewusst und nachhaltig machen und dann eine tasche im intErnet beStellen anStatt Den EinZelhandel zu unterstüzen – aber was lernen wir dabei, alles nur fassade – über den tellerrand zu blicken Ist zu anstrengend FÜr geneRation Y

  • avatar
    tamara

    Hahah die story ist ein wahnsinn. mein freund wäre genauso, aber er hätte nie niemals ein schlechtes gewissen gehabt, so wie dein freund.
    die tasche ist allerdings echt schön, und du hast so recht: hauptsache man hat eine freude damit, das ist echt das wichtigste.

    Liebe Grüsse,
    Tamara | brunettemanners.at

  • avatar
    Carmen

    Liebe Tina, der Mantel steht dir so gut und die Tasche ist wow. Das ist einer meiner Lieblingslooks von dir. Glg, Carmen

  • avatar
    Eli

    Wunderschöner Look!! die bilder sind echt der hammer! ich liebe deine alltagstaugliche und trotzdem mega stylische Outfitkombination!
    LG Eli
    http://www.doctorsfashiondiary.com

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP