adriatic palace hotel jesolo

beach girl

Letzten Samstag hatte mein lieber Freund eine Überraschung für mich und ich schwöre es euch – ich war komplett baff. Wir waren am Samstag auf einem Event bei mir Zuhause im Burgenland. Der Plan war, dass wir schon am Samstag in der Nacht wieder retour nach Wien fahren werden, da wir am nächsten Tag mit Freunden zum Brunchen verabredet waren. Schon kurz vor der Autobahn war die Situation etwas merkwürdig und das lag bestimmt nicht nur an den Gläsern Hugo, die ich bereits intus hatte. „Na ja, Richtung Wien auf der A2 ist eine kleine Umleitung über Pottendorf!“ Aha, Umleitung. Na dann müssen wir wohl die A3 nehmen. Gut, machen wir es so. Ich war schon kurz davor ein kleines Nickerchen einzulegen, als mir plötzlich auffiel, dass 

wir in die falsche Richtung fuhren – nach Graz. Aha, da ist doch irgendetwas faul oder mein Freund hat einfach vergessen wie man nach Wien kommt. Ersteres traf wohl eher zu. „Wir fahren für einige Tage nach Jesolo.“ Juhuuuuuu, ich freute mich wie ein kleines Mädchen. Das Witzigste an der Sache war jedoch: Da er nicht wusste, welche Schuhe und welches Gewand er genau einpacken sollte, wurden es im Endeffekt 2 volle Gepäckstücke – davon alleine 6 Paar Schuhe. ;-) ;-) Ein Kabarett! Ich hatte nicht einmal bei unserer 3-wöchigen Thailandreise so viele Sachen mit.

Ich muss euch sagen, obwohl ich schon wirklich sehr sehr viel herumgereist bin, war es einer der schönsten Urlaube. Jesolo im September ist wunderschön. Alles war so idyllisch ruhig. Das Wetter war traumhaft. Jeden Tag Pizza und Pasta. Kaum Touristen zu sehen. Auf dem breiten Strand konnte man nur mehr einige Liegen stehen sehen, weil der Rest schon weggeräumt wurde. Jeder, der von euch schon mal in Jeselo oder in Lignano war, weiß wie es in der Hauptsaison zugehen kann -Liege an Liege, so dass man den Sand, obwohl der Strand soooo breit ist, kaum sehen kann.

Jesolo ist eine sehr laaaaaaaange Stadt. Das meiste spielt sich neben dem Strand auf einer Straße ab, die viele Kilometer lang ist. Wir schnappten uns jeden Tag ein Fahrrad und fuhren die Straße entlang. So konnte man sich einen schnellen Überblick über die ganzen Restaurants und Geschäfte verschaffen.

Die Hotelauswahl meines Freundes traf genau meinen Geschmack, was auch eigentlich der Grund für diesen Beitrag ist. Ich kann euch das Hotel nur weiterempfehlen. Am meisten beeindruckt, hat mich die Poollandschaft des Hotels – einfach nur wooooow. Die Einrichtung ist sehr modern und hauptsächlich in weiß und türkis gehalten. Zudem war das Frühstücksbuffet wirklich sehr lecker, obwohl ich normalerweise kein großer Buffetfan bin.

Adriatic Palace Hotel Jesolo

www.hoteladriaticpalace.com

adriatic palace jeselo

adriatic palace jeselo

adriatic palace hotel

adriatic palace jeselo

adriatic palace jeselo

adriatic palace jeselo

adriatic palace jeselo

adriatic palace jeselo

adriatic palace jeselo

jeselo beach

jeselo beach

adriatic palace jeselo

adriatic palace jeselo

adriatic palace jeselo