US election & austrian politics

Wieso muss ich mich für Links oder Rechts entscheiden? Wieso kann ich nicht den Mittelweg wählen? Wieso kann ich nicht zugleich ein Menschenfreund und Flüchtlingsbefürworter sein, während ich zB die sachliche Meinung von Sebastian Kurz vertrete, dass etwas getan werden muss, dass eine Lösung her muss, dass man nicht einfach unkontrolliert und ohne Struktur (!!!) eine Flut an Menschen in ein Land hinein lassen kann. Man ist ja dabei nicht gleich ein Ausländerfeind. Man möchte ja Menschen in Not helfen, jedoch mit vernünftiger Struktur. Dies kommt den Menschen in Not auch zugute, weil man sich mit einer Lösung besser um sie kümmern kann. Wieso muss es entweder eine Van-der-Bellen-Regenbogenwelt (ich weiß die Aussage ist hart) oder eine rechtsradikale Hofer-Welt sein! Schön langsam habe ich die Schnauze voll – von beiden Kandidaten, obwohl VdB immer schon einer meiner Lieblingspolitiker war! Ich will dennoch einen MITTELWEG für Österreich! Einen Weg der eine vernünftige Lösung findet und keinen Weg der Angstmacherei oder Schönmalerei und keine Spaltung eines Landes. Ich will einen Weg der Vernunft und Sachlichkeit. Einen Weg in dem objektive Medienberichtertattung wieder gegeben ist. Das kann ja wohl bitte nicht sein, dass die österreichischen Medien Trump zerlegen und Hillary halbwegs sauber davon kommt. Eines ist klar: Trump ist kein Kind von Traurigkeit und ich bin absolut kein Trumpbefürworter. Hillary ist aber auch keine Maria Theresia. Meiner Meinung nach sind beide Kandidaten nicht geeignet. Was mich aber schockiert: Wahltag. Ergebnis steht fest. Österreichische Medienwelt (zumindest tut diese so) und mein gesamtes Umfeld komplett überrascht. Echt jetzt?????!!!!!! ca. 45 % der Amis kommen nicht von einem Tag auf den anderen auf die Idee, dass sie Trump wählen werden. Kein Ami hat sich am Wahltag gedacht: „Ui, meine rechte Arschpacke (sorry für den Ausdruck) juckt mich heute, drum wähle ich Trump!“. Dass man über das Wahlergebnis enttäuscht ist, ist absolut verständlich. Jedoch komplett überrascht?! Das Ergebnis war zumindest vorhersehbar. Da sieht man, wie wir in Österreich von unseren eigenen Medien manipuliert werden. So kann und darf es nicht weitergehen! Ich hoffe, ihr versteht was ich damit sagen möchte?

Ich wünsche mir für Österreich einen Mittelweg. Einen Mittelweg der Vernunft und Sachlichkeit! Ein Schritt in die richtige Richtung wäre, wenn die Parteien endlich wieder versuchen würden, miteinander anstelle von gegeneinander zu arbeiten. Ich finde beispielsweise einen Kurz toll, einen Strolz, einen Kern (manchmal nervt er mich aber auch) und auch einen VdB (jedoch nicht in der Position eines Oberhauptes) etc. Wie ihr sehen könnt – unterschiedliche Parteien. „Schneidet“ man von jedem ein Stückchen ab und vermengt es in einem Topf, wäre das die perfekte Mischung!

turtle necksweater: H&M
pants: Zara
shoes: Bronx
dress: Edited
sunnies by worry about it later: Céline
blazer: Mango 
bag: Proenza Schouler

turtle neck*pics by worry about it later

  • Comments

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP