veggie bowl

Veggie Bowls sehen nicht nur gut aus, sie schmecken auch richtig gut und sind zudem sehr nahrhaft. Außerdem sind sie schnell zubereitet und liegen leicht im Magen. Sie eignen sich somit perfekt für den Hunger nach einer fleißigen Sporteinheit.

Man kann bei der Zubereitung seiner Kreativität freien Lauf lassen und alle möglichen Zutaten verwerten … der perfekte Restlverwerter. Einzige Regel: Gesund muss es sein. Ich habe mich für eine bunte Mischung aus Proteinen, Ballaststoffen und Kohlenhydraten entschieden.

veggie bowl

veggie bowl

Zutaten: 

1 Karotte // 1 handvoll Quinoa //1 handvoll Champignons // 1 handvoll Bohnen // 1 Avocado // 1 Zitrone // 1 Süsskartoffel // Bohnenkeimlinge je nach Bedarf

Zubereitung: 

Ein Glas Wasser in einen Topf füllen, ein halbes Glas Quinoa hinzufügen und kochen lassen. In der Zwischenzeit die Champignons waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Süsskartoffel ebenfalls in kleine Scheiben schneiden. Champignons und Süsskartoffel bei 200 C ins Backrohr schieben. Ca. 15 – 20 min backen. Die Süsskartoffelscheiebn dauern etwas länger als die Champignons. Karotten schälen. Das Innere der Avocado in eine kleine Schüssel platzieren, den Saft einer halben Zitrone hinzufügen, salzen, pfeffern und gut vermengen. Wer den Mixer nicht schmutzig machen möchte oder keinen Zuhause hat, kann dabei ruhig die Hände verwenden. Alle Zutaten schön in einer Schüssel platzieren und mit Bohnenkeimlingen servieren.

________________________________________________

Übrigens, habt ihr gewusst, dass die Süsskartoffel gesünder als die herkömmliche Kartoffel ist? Sie hat zwar einen höheren Zuckergehalt als die normale Kartoffel und somit auch mehr Kohlenhydrate, ist aber viel reicher an Vitaminen und Mineralien, weshalb sie gerne bei Paleo-Diäten berücksichtigt wird.

veggie bowl

veggie bowl

*dieser Beitrag enthält Affiliate-Links